Alles hat wohl seine Zeit. Die Steinzeit über die Eisenzeit usw. und wir befinden uns wohl aktuell in der Zeit, bei der Verschwörungstheorien Hochkonjunktur haben.
Zu dem Beitrag hat mich eine Mail des Schulleiters meiner großen Tochter bewegt. Nicht die Mail oder der Schulleiter selbst, sondern der Anlass zu dieser Mail. Doch mehr dazu im weiteren Text.

Vorab, ich bin wohl in der aktuellen Zeit ein „Schlaf-Schaf“, so würden mich wohl einige dieser „erwachten Helden der Zeit“ nennen.
Wer also hier erwartet, dass er irgendeine Zustimmung für den Schwachsinn findet, welcher zur Zeit so durch den Äther schwirrt, der irrt.
Zudem wird der Artikel etwas länger werden, also nichts für erleuchtete Alubommel!

Bevor ich mit dem größten Mist der mir in jüngster Zeit an Technik „empfohlen“ wurde und wohl fast abgeschlagen an erster Stelle steht, möchte ich mit ein paar Erfahrungen aus einer Zeit berichten, an dem es technisch noch eine Hürde darstellte und die Menschen nicht einfach blöd Dinge teilen und verbreiten konnten.

Es war ein damaliger Bekannter (leider lebt er seit einiger Zeit nicht mehr), der mich um Hilfe bei einem Anschluss von ein paar Steckdosen und einer Lampe gebeten hatte, da er mir vertraut.
Ja, er wollte ausschließlich mich, da er mir vertraute und sicher war, das ich die Sachen richtig anschließen könnte.
Zu dem Zeitpunkt war mir jedoch noch nicht klar was er genau damit meinte.

Er war damals ganz angetan von Kornkreisen und diversen Energien die so um uns schweben sollen. Na gut, ich wollte ihm helfen und traf mich also an der Adresse die er mir durchgegeben hat.
Bereits an der Tür kam mir die Sache sehr suspekt vor, was sich wenige Minuten später dann bestätigen sollte.
Ich ging durch ein altes Gebäude das gerade renoviert wurde und es roch extrem nach Kuhstall. Dabei roch es draußen „normal“.
Der Geruch wurde recht schnell aufgelöst. Ich wurde informiert, dass man dem Lehmputz auch Kuhdung beimischt um die Enzyme in die Wand einzubringen, die die Luft nochmals verbessern und reinigen würde.
Aha…
Das Kabel hatte man schon unter Beachtung der Schwingungen verlegt und bewusst auch die eine Steckdose über einen Umweg angeschlossen, da die Rute nicht so stark ausgeschlagen hätte…
Nun ja… Man hätte auch direkt das Spezialkabel gekauft und es muss ordentlich angeschlossen werden. Gemeint war ein abgeschirmtes Stromkabel. OK, ich habe die Steckdosen angeschlossen und auch die Schirmung dann auf eine Klemme gelegt. Die Zuleitung selbst war eine ganz „normale“ Stromleitung.
Kaum hatte ich die Steckdosen angeschlossen, sollte ich doch bitte die besondere Lampe anschließen, die man ebenso in einem Spezialladen gegen „Elektrosmog“ gekauft hat und die „wahre Wunder“ bewirken sollte mit dem Speziellen Spektrallicht!
Ahja… Es war eine ganz normale Energiesparlampe mit einer Leuchtstoffröhre, das besondere daran waren nur zwei Dinge:
Die Leuchtstoffröhre war eine die dem Tageslicht ähnlich sein sollte, also eine Tageslichtlampe eben nur als Leuchtstoffröhre.
Und einem elektronischen Vorschaltgerät (EVG), welches auch bei einer Notbeleuchtung in den Einsatz kommt und normalerweise über einen Akku betrieben und somit mit Gleichstrom funktioniert.
Man implizierte also Gleichstrom mit etwas Tollem und alles in „Gleichheit“ Bringenden. Wohingegen der Wechselstrom zu Verwirbelungen und Elektrosmog führen würde und böse ist.

KEIN SCHEIß! Davon waren sie ernsthaft überzeugt!
Ich war froh, dass ich recht schnell fertig war und draußen traf mich dann der nächste Schock. Im Garten des großen Grundstückes, wurde getrommelt und man galoppierte nackt auf Pferden.
Ich bin dafür echt nicht gemacht und habe dann auch dankend bei den nächsten Hilferufen abgelehnt.
Manchen ist der Hof in meiner Gegend, unmittelbar von Kirchheimbolanden bekannt, daher lasse ich weitere genaue Details. Wobei ich keine Ahnung habe ob sich dort noch immer solche suspekte Dinge abspielen…

Nun zurück zu meiner Entdeckung aus der Gegenwart.
Aus Spaß wollte ich einen Link zu einem WLAN-Störsender schicken und Amazon hat mir dann diverse Dinge angeboten.
Unter den Angeboten war auch das bereits angekündigte „Ding“.

Kennt ihr schon den „Chi-Netzstecker“? Nein?!
Dann wird es aber Zeit für eine ordentliche Portion Unsinn:

CHI-Netzstecker - 4 Stück. - Elektrosmog Abschirmung aus Deutschland - Bis 440 qm - EMF Schutz - Made in DE

Price: 467,82 € (116,96 € / stück)

1 used & new available from 467,82 € (116,96 € / stück)



Schaut euch unbedingt die Beschreibung und Bewertungen dazu an. Ich kann solche Dinge einfach nicht nachvollziehen.
Mit gesundem Menschenverstand ist dieser Schrott einfach nicht zu erklären, da muss man schon mächtig einen an der Waffel haben!

Es wird bei der Beschreibung geschwurbelt was das Zeug hält.
Als Zugabe gibt es auch einen Aufkleber fürs Handy der die Strahlen harmonisiert.
Laut deren Angabe, auch von denen „Inhaltsangaben“ genannt, sind „Plastik, Kunststoff und Keramik“. Man setzt also auf Material was nicht leitfähig ist und möchte elektromagnetische Wellen damit beeinflussen.
Hmm, laut Beschreibung hat der Stecker keinerlei eigenen Stromverbrauch, sehr suspekt für ein Gerät.
Auf der Webseite wird sogar von einer Verbesserung von Audiosignalen geschrieben, welcher ein Kunde wohl gemacht haben soll. Eine „Entschlackung“ der Signale, selbst mehr Farbbilder wären bei Monitoren möglich.
Also was da an Mist geschwurbelt wird und welche Behauptungen aufgestellt werden… Schaut es euch unbedingt mal an.

Übrigens war der Inhalt der Mail die der Schulleiter meiner großen Tochter in die Runde geschickt hat, eher ein Hilferuf und eine Aufforderung an die Elternschaft bitte klar zu denken.
Scheinbar ist es keine Seltenheit das die Schule Briefe, Anrufe und Aufrufe erhält bei dem das Personal es unterlassen soll zu impfen, PCR-Tests durchzuführen oder auch nur Nasenspray zu geben.
Die Schule hat dies zu keiner Zeit gemacht und wird dies auch nicht tun.
Schon alleine die Annahme ist Schwachsinn, als ob eine Schule impfen würde! Wie abgehoben und wirr müssen da manche Eltern bloß sein?!