Technik - Erfahrungen - Lifehacks - Persönlickeitsentwicklung - Geocaching - Freifunk - Pfalzsteine

Monat: Oktober 2020

Es ist Herbst

Der Wind weht – Perfekte Zeit um den Wind bei einem tollen Hobby zu nutzen:
Drachenfliegen!

Es ist schon echt sehr sehr lange her als mein Vater und ich uns einen Drachen-Kurs in Norddeich gegönnt haben. Der Kurs war es aber absolut wert und hat super viel Spaß gemacht und uns das richtige Bedienen des Drachens erlernt.

Seit dieser Zeit stammen auch zwei meiner insgesamt drei Dachen.
Am letzten Wochenende sind wir nach Falkenstein gefahren, einer wirklich sehr schönen Ecke hier bei uns im Donnersbergkreis.
Genialer Ausblick und ein tolles Schauspiel der Wolken, sowie ausreichend Wind um das Kite ordentlich durch die Luft zu jagen. Ok, ab und an war der Wind mal weg und der Drache musste erneut in die Luft gebracht werden.

Lenkdrachen sind absolut genial und machen richtig Spaß. Angefangen und gelernt habe ich mit einer sogenannten „Matte“, die verzeiht auch mal bei Kunststücken einen harten Absturz. In meiner bisherigen Sammlung habe ich zwei solcher Lenkmatten und einen Lenkdrachen mit Stäben, einem sogenannten „Delta-Drachen“.
Letzteres macht so richtig schön Spaß wenn man bei starkem Wind ein paar Kunststücke reist und der Drachen so ordentlich die Luft schneidet und es zum „Gehäul“ kommt 🙂

Derzeit liegt mir auch eine größere Lenkmatte mit ungefähr doppelter Fläche, sowie einen „Vierleiner“ in der Nase, das Gewicht und die Kraft habe ich auf jeden Fall und bei ordentlichem Wind zu lenken. Vierleiner liegen mir schon lange in der Nase, da damit noch viel mehr tolle Sachen gehen.
Einfach ein schönes Spielzeug für Erwachsene und Kinder.

Vielleicht kommt ja irgendwann mal eine Drachenfirma zu mir und ich darf einen Ihrer Top-Modelle fliegen – träumen darf man ja 😉

Noch vor einigen Jahren ein Traum…

Noch vor nicht ganz so langer Zeit, als der „Volksbeamer“ noch total in war, hat man mit der Idee in meinem Freundeskreis „rumgesponnen. Ein Gadget was ich mal auf meine Wunschliste setze 😉

Ein Portabler Beamer mit Lautsprecher. Scheinbar ganz einfach aufzubauen und gegenüber so manchem portablen Beamer mit wenig ANSI überlegen.
Irgendwie kommen die Sciencefiction aus der Kindheit und Jugend so langsam in die reale Welt – genial!

Wer uns kennt, weiß um unsere Open-Air-Kino Abende im Freundeskreis. Da wird die Technik samt Bose Anlage im Garten aufgebaut, mit dem Beamer gekoppelt und gemeinsam ein schöner Filmeabend gemacht. Dauert schon etwas, aber es macht Spaß.
Aber dies wäre mit diesem genialen Gerät wohl noch viel spontaner möglich.

Wirklich sehr verlockend mit dem 50 Euro „Gutschein“, aber derzeit sind erstmal ein paar andere Dinge dran 😉

Seite 2 von 2

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén