Technik - Erfahrungen - Lifehacks - Persönlickeitsentwicklung - Geocaching - Freifunk - Pfalzsteine

Autor: Nick Janson

Panaschieren – so gut wie ein paniertes Schnitzel!

Leckeres Schnitzel

Ähnlich wie das Panieren beim Schnitzel, ist das Panaschieren beim Wählen, erst die richtigen Zutaten machen es aus.

Panaschieren ist seit ich wählen darf, mein Favorit und bringt meiner Meinung nach wirklich einen Vorteil der Gemeinschaft. Aber zuerst zum Wort „Panaschieren“ – dies kommt vom Französischen „panacher“, farbig machen, mischen.
Genau dies beschreibt es eigentlich auch schon recht gut, werden die Parteien meist in Farben „eingeteilt“. Und wie die Farben ein schönes Bild geben können, so kann auch eine Wahl zu einer guten Wahl werden.


In der letzten Zeit ist einige Wahlwerbung bei uns eingetroffen, viele Werben mit „Ihre Stimme für unsere Liste“, also die komplette Stimme für eine Partei und deren Listenmitgliedern.
Ich tendiere zwar zu einer Partei die meine Interessen am besten vertritt, finde aber auch andere Punkte anderer Parteien ganz sinnvoll, besonders auf kommunaler Ebene. Speziell auf kommunaler Ebene spielt dies meiner Meinung nach eine große Rolle, denn dort macht es sehr viel Sinn, nach „Nase“ zu wählen.
Warum sollte also eine Partei und deren Listenmitglieder alle meiner Stimmen erhalten, wenn nur wenige sich die Stimme(n) verdient haben?
Warum sollte ich mit einer Listenwahl einem oder mehrerer Mitglieder meine Stimme geben, die sich noch nie oder wenig in der Gemeinschaft eingebracht, vielleicht sogar gegen Interessen verstoßen haben?
Ich würde also mit einer Listenwahl die wirklich Aktiven und Engagierten „abstrafen“ und die Falschen in ein Amt bringen, wo sie meine Interessen vertreten sollen, die sie vielleicht garnicht selbst haben!
Auf kommunaler Ebene kann ich auch die Kandidaten ausschließen, die mit alten Ideen um die Ecke kommen und bisher nur leere Versprechungen erreicht haben, oder Versprechungen machen, die nicht umsetzbar sind – damit bringt man eine Gemeinschaft nicht in die Zukunft.
Auf kommunaler Ebene kenne ich viele die sich gerade in verschiedenen Parteien befinden, die ich wegen ihrer Person oder ihrem Engagement sehr schätze und die meine Stimme erhalten, egal ob Gelb,Rot, Grün, Schwarz, Orange… Denn die Personen selbst und nicht die Partei haben die Stimme verdient!


Natürlich würde ich mich auch über Eure Stimme(n) und Vertrauen bei meiner Kandidatur für den Stadt und VG-Rat freuen.

Willkommen Popcorn-Maschine!

Im Sommer findet doch schon das ein oder andere Mal ein OpenAir-Kino mit Freunden, Familie und Nachbarschaft statt.

Privates OpenAir Kino

Da wird schon jede Menge an leckeren Sachen aufgetischt, jeder bringt was, Schorle und (Craft-)Bier sind eiskalt gekühlt und jeder zufrieden. Jedoch kommt es schon mal vor, wenn man Popcorn nicht fertig kauft und im Topf macht, dass es dabei zu einem „rauchigen Aroma“ und weniger Popcorn kommt 😉
Durch einen weiteren Produkttest bin ich zu dieser Maschine gestoßen und habe sie dann auch direkt für unsre Abende bestellt. Aber auch für diverse kleinere Feste in der KiTa, Büro oder sonstwo ist sie geeignet.
Super einfach zu bedienen und der Experimentierfreunde sind keine Grenzen gesetzt.
So stehen jetzt nach den normalen Zucker, Zucker-Zimt- Popcornvariationen noch einige weitere, auch mit Chili und Co. an.
Neben dem total leckeren Popcorn ist es noch ein super Raumduft der dabei entsteht.
Wir sind mehr als begeistert und freuen uns schon auf die kommende OpenAir-Abende.

Letzter Post…

…für dieses Jahr – Aus und ein kleiner Rückblick auf das bzw. die spannenden Jahre.

Heute, an dem wir fast 100% (bis auf wenige Stunden) von 2018 erreicht haben, wird es wieder Zeit um einen Ausblick auf 2019 zu werfen und einen Rückblick auf das fast vergangene Jahr zu werfen.

2018 war ein absolut füllendes Jahr, viele erfreuliche Dinge durften wir erfahren und an Herausforderungen wachsen. Viele Erfahrungen und auch Enttäuschungen haben wir gemacht und Verantwortung für unsere Entscheidungen übernommen.

Bis auf mehr Fitness und mehr Zeit für Hobbys, haben wir alle Ziele, die wir uns vor einem Jahr gesetzt haben, auch wenn es bei manchen Zielen eine Verzögerung gab, erreicht und erfolgreich umgesetzt. So freue ich mich schon auf mein neues Team und Aufgabengebiet bei einem neuen Arbeitgeber und bleibe dem Konzern weiterhin treu. Ich bin sicher, dass wir als Team rocken werden und werde mein Bestes geben.

2018 war auch das Jahr der Umsetzungen und anpacken der Ideen. Dies wird auch 2019 so sein und verstärkt umgesetzt. 2018 habe ich CRAFTtanken gegründet. CRAFTtanken steht für Events mit Charakter. Zu unterschiedlichen Themen finden Beiträge der Erwachsenen-/Persönlichkeitsbildung von Speaker, Trainer, Coaches und Persönlichkeiten statt. Diese Events finden an besonderen Orten, in einem kleinen und angenehmen Kreis von bis zu 40 Menschen statt. Bei den Veranstaltungen stehst „DU“ im Vordergrund! Genuss, Gemeinschaft, Netzwerken bei einer Wohnzimmeratmosphäre werden Kontakte geknüft und Freundschaften geschlossen. „Höher, schneller, weiter“ stehen wir nicht im Weg, unser Motto ist jedoch ruhiger, tiefgründiger, nachhaltiger. Eben aus dem Alltag heraus, genießen und gestärkt sich neuen Herausforderungen stellen. Wie auch bei der Herstellung von CRAFTbier, benötigt es Ruhe, Geduld und Liebe zum Detail, alles Andere wäre Junk-Food!
Das Team um CRAFTtanken wächst stetig und hat bereits schon jede Menge motivierte Mitglieder. Daher wird der Fokus in 2019 der weitere Ausbau des Teams, der Webseite und den Veranstaltungen im deutschsprachigen Raum sein.
Schon Fan auf Facebook, Instagram, Twitter? Auf diesen Kanälen werdet Ihr auch von unseren Mitgliedern und Partner Beiträge sehen. Natürlich finden auch ab und an Verkostungen durch Wolfgang Kolodzik, meinem Nachbarn und Partner von CRAFTtanken statt.

2019 werde ich einige Dinge überdenken und von Themen abschied nehmen, die mir zu viel Energie rauben und nichts bringen. Dies ist bereits seit längerer Zeit der Fall, aber ein stetiger Prozess. Ein Tag hat 24 Stunden und wir sind der Regiseur.

Wir wünschen Euch einen super Start ins neue Jahr und viele tolle Stunden mit Menschen die Ihr liebt!

Zeichen setzen, aufhören mit „blöd“!

Geschenke an die KiTa

Geschenke an die KiTa

Setzt wir wir ein Zeichen und ändert die Welt! Mehr dazu weiter unten im Text.

In den letzten Tagen erhielt ich mehrere Anfragen in diversen „social Media“. Eigentlich in dem Kontext schon ein a-social Media!
Und noch immer erhalte ich die Anfragen beider „Lager“, ich werde jedoch keinem der Gruppen beitreten, da sie meiner Meinung nach

Seite 13 von 13

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén