Technik - Erfahrungen - Lifehacks - Persönlickeitsentwicklung - Geocaching - Freifunk - Pfalzsteine

Schlagwort: Balkonkraftwerk

Das Kraftwerk ist aktiv

Unser Balkonkraftwerk ist montiert und aktiv

Heute klingelte erneut der freundliche Zusteller von Emons, welcher letztens das defekte Modul mit abgeladen und betrachtet hatte.

Kurzer Check und das Modul war top eingepackt und nicht beschädigt und konnte dank der Vorarbeiten diese Woche, direkt in der Mittagspause montiert werden. Weniger als 15 Minuten hatte ich gebraucht um das Modul in die Halterung zu bekommen, festzuschrauben und die Steckverbindungen miteinander zu verbinden.

Nun ist unser Balkonkraftwerk, bis auf ein paar Dinge die ich noch schöner mache, fertig und produziert trotz der wenigen Sonne doch schon einige Watt die für unsere Standby-Geräte reichen.
Ich bin gespannt wie es die Tage wird und die Sonne sich wieder mehr blicken lässt.
Ein Starkes Kraftwerk im super günstigen Komplettpaket von Solar Socket was ich bisher absolut empfehlen kann.

Balkonkraftwerk an der Fassade montiert.
Balkonkraftwerk an der Hausfassade – übrigens ist das Bild schief, nicht die Anlage 🙂

Martkstammdatenregister

Seit heute ist unser Balkonkraftwerk registriert.

Da man bei uns in Deutschland nicht einfach so ein Balkonkraftwerk, wie eine MiniPV oder Stecker-Solar auch nennt, betreiben darf, muss es im Marktstammdatenregister registriert werden.

Das Schwerste bei der Anmeldung ist das Wort „Marktstammdatenregister“.
Es gibt einen sehr guten automatisierten Prozess der durch die Anmeldung führt und innerhalb 10 Minuten durchgeführt ist.
Die Anmeldung unserer MiniPV ging bisher innerhalb von 15 Minuten, inklusive der Meldung bei unserem EVU, dem EWR in Worms und der Eintragung ins Marktstammdatenregister.

Jetzt fehlt nur noch das neue Modul um die komplette Anlage in Betrieb nehmen zu können und einen Teil unseres Energiebedarfs selbst produzieren zu können.
Laut meinem Händler Weber-Solar bzw. Solar-Socket ist das neue Modul bereits auf dem Weg zu uns 🙂

MiniPV

Die Halterungen sind montiert und das erste Modul hängt.

Halbe Installation

Die Bestellung verlief super, der Kontakt zu Solar Socket war klasse und der Versand wurde schnell angewiesen. Die Lieferung wurde in zwei Pakete aufgeteilt, Wechselrichter und Wandhalterungen als ein Paket und die Module in einem anderen Paket.

Der Wechselrichter und die Halterungen wurden super schnell geliefert, die Module machten aber erhebliche Probleme.
Die Lieferung wurde durch Emons angekündigt und für den nächsten Tag avisiert. Am „nächsten Tag“ wurde ich vor dessen Ablauf vom LKW-Fahrer angerufen und platt mit „ich komme heute nicht mehr“ informiert.
Auf die Nachfrage wo er denn sei, da schon seit der Einladung knapp 5 Stunden vergangen sind und das Lager quasi tatsächlich um die Ecke liegt (kleiner als 1h Fahrzeit).


Er war zu diesem Zeitpunkt angeblich nur eine halbe Stunde vom Lager entfernt. Die Geschichten waren aber extrem wirr und er sollte mich direkt nach seinem Kontakt zum Disponenten anrufen.
Nach einer halben Stunde ohne einen Anruf vom LKW-Fahrer habe ich ihn dann versucht anzurufen. Der Fahrer hatte aber sein Handy ausgeschaltet und der Disponent erreichte ihn nur über das System und war selbst sauer.

Schuhabdrücke auf dem Paket mit "Vorsicht Glas..." und dem zerstörten Modul
Schuhabdrücke auf dem Paket mit „Vorsicht Glas…“ und dem zerstörten Modul

Der Disponent von Emons war jedoch sehr hilfsbereit und arrangierte eine Lieferung für den nächsten Tag mit einem extra Fahrer / Anlieferung.
Dieser Kollege war dann sehr hilfsbereit und hat sogar mitgeholfen die Panels noch ein paar Meter in den Garten zu tragen.
Auch ihm war aufgefallen, dass das Paket ziemlich mitgenommen war und einige Schuhabdrücke zu sehen waren.
Er war wie wir sehr geschockt als wir das Paket geöffnet hatten und ein in tausende kleine Teile zersprungenes Modul gesehen haben.

Zersprungenes Pvotovoltaik Modul
Zerstörtes Modul

Nun warten wir sehnlichst auf unser zweites Modul um die Anlage endlich komplett in Betrieb zu nehmen.
Vorbereitet ist soweit alles schon und auch die Sat-Schüssel höher gehängt, es kann also dann direkt losgehen…

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén