Technik - Erfahrungen - Lifehacks - Persönlickeitsentwicklung - Geocaching - Freifunk - Pfalzsteine

Schlagwort: Orbis

Schluss mit lahmen Internet!

Glasfaser für Kibo

Die Chancen stehen gut um unsere kleine, schöne Residenz in das richtige Zeitalter der Internetzugangstechnik zu bringen.
Schluss mit den Versprechungen von „bis zu“ und man erhält nur ein Bruchteil der Bandbreite die man ursprünglich gebucht hat.

Schluss mit Abbrüchen im Homeoffice oder bei Netflix und Co. während alle anderen auch online sind.

„Willkommen im Glasfaser Zeitalter“ so wird die Deutsche Glasfaser mit dem geplanten Netzausbau bei uns in Kirchheimbolanden.
Bandbreiten von aktuell 1.000 Mbits/s Download und 500 Mbit/s Upload sind kein Problem.

Ein wichtiger Termin ist am Donnerstag, dem 28. Januar 2021 um 19:00 Uhr.
Die Deutsche Glasfaser bietet an dem Abend ein Online-Infoabend zum Glasfaserausbau in Kibo ein.

Wer wie ich nicht abwarten kann und von guten Konditionen und einer weiteren Prämie profitieren möchte, kann natürlich einen Vertrag abschließen und hilf dabei, dass das Projekt dieses Jahr noch umgesetzt wird.

Wer einen zusätzlichen Bonus mag, den wir uns fairerweise teilen würden, schaut sich direkt hier um: Zusätzliche Prämie

Wer clever ist, der spart in der sogenannten „Nachfragebündlung“ die Tiefbaukosten von circa 750 Euro und ist damit für die Zukunft prächtig angebunden.
Das sogenannte FTTH* oder FTTB** katapultiert auch unsere angesiedelte Wirtschaft in die dringend benötigten Bandbreiten und lässt so schnell keine Bandbreitenwünsche mehr offen.

Ebenso profitieren die Vermieter durch das Angebot und machen dadurch die Immobilien wertvoller, besonders jetzt in der sich viele Menschen im Homeoffice befinden und so manches virtuelle Meeting mit Abbrüchen bei Kollegen mit geringer Bandbreite als Herausforderung darstellt.

Zögern bringt hierbei tatsächlich Kosten, die man definitiv vermeiden kann!

Mein Telefonat, welches ich die Woche mit der Deutschen Glasfaser hatte, da ich vor verschlossener Tür vom Servicepunkt (Schlossstraße 2) stand, wurde mir gesagt, dass das Baubüro wohl leider vorerst nicht öffnen würde wie geplant.
Die Beratung über Deutsche Glasfaser online ist jedoch auch aus meiner technischen Perspektive sehr gut. Da brachte ich nämlich einige technische Fragen, welche von der Gesprächspartnerin absolut top beantwortet wurden.

Wichtig ist nochmals der online Infoabend über ein Zoom Meeting, völlig kostenlos.
Dazu einfach am Donnerstag, 28. Januar um 19:00 Uhr auf Zoom und die Meeting-ID: 918-78136-974 eingeben und den Anweisungen folgen.
Alternativ sollte auch dieser Link mit übermittelnder ID funktionieren: Zoom-Meeting
Die Teilnahme geht per PC, Laptop, Tablet, Smartphone.

Ich freue mich Dich im Meeting begrüßen zu dürfen.

*FTTH = Fiber to the Home
**FTTB = Fiber to the Building
Also Glasfaser bis zum Haus/Gebäude

schmuck-stadt Mettbrötchen Kette 60 cm silberfarben Handmade

Price: 12,90 €

1 used & new available from 12,90 €

Panaschieren – so gut wie ein paniertes Schnitzel!

Leckeres Schnitzel

Ähnlich wie das Panieren beim Schnitzel, ist das Panaschieren beim Wählen, erst die richtigen Zutaten machen es aus.

Panaschieren ist seit ich wählen darf, mein Favorit und bringt meiner Meinung nach wirklich einen Vorteil der Gemeinschaft. Aber zuerst zum Wort „Panaschieren“ – dies kommt vom Französischen „panacher“, farbig machen, mischen.
Genau dies beschreibt es eigentlich auch schon recht gut, werden die Parteien meist in Farben „eingeteilt“. Und wie die Farben ein schönes Bild geben können, so kann auch eine Wahl zu einer guten Wahl werden.


In der letzten Zeit ist einige Wahlwerbung bei uns eingetroffen, viele Werben mit „Ihre Stimme für unsere Liste“, also die komplette Stimme für eine Partei und deren Listenmitgliedern.
Ich tendiere zwar zu einer Partei die meine Interessen am besten vertritt, finde aber auch andere Punkte anderer Parteien ganz sinnvoll, besonders auf kommunaler Ebene. Speziell auf kommunaler Ebene spielt dies meiner Meinung nach eine große Rolle, denn dort macht es sehr viel Sinn, nach „Nase“ zu wählen.
Warum sollte also eine Partei und deren Listenmitglieder alle meiner Stimmen erhalten, wenn nur wenige sich die Stimme(n) verdient haben?
Warum sollte ich mit einer Listenwahl einem oder mehrerer Mitglieder meine Stimme geben, die sich noch nie oder wenig in der Gemeinschaft eingebracht, vielleicht sogar gegen Interessen verstoßen haben?
Ich würde also mit einer Listenwahl die wirklich Aktiven und Engagierten „abstrafen“ und die Falschen in ein Amt bringen, wo sie meine Interessen vertreten sollen, die sie vielleicht garnicht selbst haben!
Auf kommunaler Ebene kann ich auch die Kandidaten ausschließen, die mit alten Ideen um die Ecke kommen und bisher nur leere Versprechungen erreicht haben, oder Versprechungen machen, die nicht umsetzbar sind – damit bringt man eine Gemeinschaft nicht in die Zukunft.
Auf kommunaler Ebene kenne ich viele die sich gerade in verschiedenen Parteien befinden, die ich wegen ihrer Person oder ihrem Engagement sehr schätze und die meine Stimme erhalten, egal ob Gelb,Rot, Grün, Schwarz, Orange… Denn die Personen selbst und nicht die Partei haben die Stimme verdient!


Natürlich würde ich mich auch über Eure Stimme(n) und Vertrauen bei meiner Kandidatur für den Stadt und VG-Rat freuen.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén