Ein geniales Wochenende vor der Wahl

Freunde, Feuer, Whiskey, aus alten Gläser mit Kirchheimbolander Wappen

Die Zeit ging mal wieder sehr schnell vorbei und die Wahl am Sonntag steht schon vor der Tür.
Das Wochenende war wirklich genial, begann es quasi nahtlos mit dem letzten Klick Arbeit. Geplant war eigentlich, am Freitag früher Feierabend im Homeoffice zu machen. Da machten mir aber so einige Dinge und Telkos einen Strich durch die „Rechnung“, was nur halb so schlimm war, habe ich doch das Office nach draußen an die frische Luft verlegt.
Ab circa halb 5 versammelte sich langsam aber stetig die Nachbarschaft spontan im Garten. Somit war es quasi mit einem „Klick“ Wochenende.
Spontanes, gemeinsames Grillen, Schorle und Feuer – genau mein Ding!
Ungezwungen, jeder bringt was zum Essen mit und der Abend ist offen, klingt mit einem oder mehreren Gläschen gutem Whiskey am Feuer aus. Perfekte Entspannung einer Arbeitsreichen Woche, oder auch eine Einstimmung auf eine ziemlich straffe Woche mit spannenden Themen.

Am Samstag waren Wolfgang und ich wieder mit unserem Wahlstand in Kibo vertreten. Mit uns waren leider recht wenige Besucher in der Stadt, aber dafür hatten wir sehr gute Gespräche mit potentiellen Wählern, aber auch zukünftige Wähler, der Jugend, stellten uns kritische Fragen die sehr bereichernd waren. Man hat eindeutig gemerkt, dass sich etwas tun muss und wir damit auf dem richtigen Weg sind. Auch zukünftige Generationen haben enormes Potential und Ideen.
Schön wäre es und dafür werde ich mich auch einsetzten, die Jugend stärker mit zu integrieren. Denkbar wäre sicher auch ein „Jugend-Rat“ der sich stetig mit der Jugend, Stadt und VG-Rat austauschen könnte. Projekte die dadurch entstehen könnten, gemeinsam zu unterstützen und das Engagement und Ehrenamt weiter zu stärken.

Diese Woche wird es sehr spannend. Zum einen steht ein sogenanntes Offsite mit meinem Team aus. Hier werden wir eine geniale Zeit in Kibo und Umgebung haben. Stärker zusammenwachsen werden und noch motivierter sein als zuvor.
Und ich bin schon sehr stolz, dass ich meinem Team, meine Heimat präsentieren darf. Beginnend bei unserem protesken Turmzimmer mitsamt der Stadtmauer und Überblick unserer schönen Stadt. Auch, dass ich einige Geschichten zu unserer Stadt erzählen und direkt zeigen darf, freue ich mich schon heute.

Am Sonntag ist es dann soweit und meine tolle, kleine große Tochter wird 6 Jahre. Und natürlich die Wahl an der sich hoffentlich zeigt, dass sich etwas in die positive Richtung ändern wird.
Ich freue mich natürlich auf den Tag, aber ich bin schon extrem traurig, dass ich den Tag nicht mit meiner Tochter zusammen feiern kann. Desto mehr freue ich mich auf den Montag, denn da habe ich mir frei genommen und werde einen Papa-Finja-Tag machen, ein Tag ganz alleine mit meiner Tochter etwas schönes unternehmen.
Am Sonntag werde ich auch zum ersten Mal Wahlhelfer sein und ich bin gespannt was mich da so erwartet.
Es ist schon erstaunlich was alles im Hintergrund für eine Wahl so alles läuft. Besonders für die Angestellten ist die Zeit vor der Wahl recht stressig und voller Arbeit, wie ich mitbekommen habe. Ein fettes „Merci“ an dieser Stelle an die Menschen, die eine solche Wahl ermöglichen.
Einen tollen Austausch hatte ich hierzu mit einem Freund, der schon einige Wahlen mitgemacht hat und auf meine Aussage „Ich bin gespannt was auf mich als Wahlhelfer so alles zukommt…“, noch mehr mein Interesse geweckt hat. Er meinte: „Nick, wenn Du diese Wahl hinter dir hast, dann kommen Dir alle anderen Wahlen wie eine Kleinigkeit vor“.
Ich bin also bereit für die kommenden Herausforderungen und freue mich darauf:)

Vielen Dank an dieser Stelle für das Vertrauen, die bereits ihre Stimme per Briefwahl, für mich gegeben haben. Ich werde Euch nicht enttäuschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.