Familie Janson

Technik - Erfahrungen - Lifehacks - Persönlickeitsentwicklung - Geocaching - Freifunk - Pfalzsteine

Wir sind wieder mit unserem Shop online

Durch Trauerfälle und zwei Projekten die sehr viel Zeit beanspruchen, hat sich die Veröffentlichung fast um eine weitere Woche verzögert.

Nun ist die Webseite und auch der Webshop neu und bieten mit rund 250 Produkten und knapp 25.000 Artikel jede Menge Auswahl, die stetig erweitert wird.

Keine Sorge, eine Auswahl unserer Produkte erhaltet ihr weiterhin bei uns auf den Märkten, oder auch bei unseren Freunden.

Z.B. in der Vinothek Schloss Janson in Bockenheim an der Weinstraße oder auch im Weinschlößchen im Weingut Michel-Roos in Ilbesheim bei Kirchheimbolanden. Natürlich auch weiterhin mit einer ganz besonderen Auswahl, die es nicht im Webshop gibt – es lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch!

Schlüsselbänder, sowie CB09 (Plotterzubehör) folgen in den kommenden Tagen.

Ein kleiner Vorgeschmack?

Ein kleiner Blogbeitrag auf unserer Webseite zum Oktobermarkt in Kirchheimbolanden

Leider lässt sich unsere Firmenwebseite von KönigskindDesigns mit unserem Blog hier abgleichen.

Es war jedoch wirklich ein schöner Tag, der hier im Blog unserer Ansicht nicht fehlen mag. Denn wir hatten super Gespräche an unserem Stand und generell war es ein tolles Erlebnis.

Aber lest selbst unseren kurzen Beitrag auf unserer Webseite: KönigskindDesigns

Straßenflohmarkt für den Guten Zweck – ein voller Erfolg mit 800 Euro.

Straßenflohmarkt in der Albrecht-Dürer-Straße für den Guten Zweck

Das eine geniale Nachbarschaft extrem wichtig ist und viel bewegen kann, konnte man am Wochenende wieder bei uns in der Albrecht-Dürer-Straße in Kirchheimbolanden sehen.

„Schorle uff de Gass“ oder das Bierchen, Kaffee uff de Gass zum Plausch waren schon „immer“.
Durch Corona und der daraus resultierende Ausfall des Residenzfest hat uns dazu gebracht, unser eigenes „Residenzfest“ zu realisieren.
So haben wir unser Straßenfest dieses Jahr zum dritten Mal durchgeführt und auf der Idee von letztem Jahr mit dem Flohmarkt aufgesetzt.

Dieses Jahr wollten wir mit dem Erlös vom Straßenflohmarkt, ein Projekt für unsere Kinder unterstützen.
Angedacht ist es, damit die Kinderrutsche im Kibobad, dem Hallenbad von Kirchheimbolanden, zu finanzieren.
Mit rund 800 Euro, so denken wir, sind wir dem Ziel ein ganzes Stück näher gekommen.

Straßen-/ Residenzfest

Der Urlaub ist fast vorbei, das Grillen geht weiter :)

Grillen geht meiner Meinung ja zu jeder Jahreszeit.
Und dank unserer „neuen Liebe“, dem Skotti Grill, geht es auch an allen Schönen Plätzen.

Es ginge wohl auch direkt in einer Metzgerei, aber wir ziehen lieber Outdoor vor und genießen zudem noch die schöne Gegend.
Ein absolut geniales Erlebnis war es, den Klappgrill am Strand einfach zusammen zubauen und dank der CAP noch gegen den Wind zu sichern und kurze Zeit später das Gegrillte als Familie zu genießen.

Wieder in der Heimat angekommen und dank der Reparatur des Regio-Automaten, können wir auch wieder einen unserer Favoriten, die Gourmetwürstchen grillen.

Aber im Urlaub erreichte uns auch die traurige Nachricht, dass unser Lieblingslädchen, das Regiolädchen in Kibo schließt und das leider schon zum 1.September.
Dort haben wir, sofern nicht vergriffen, auch unsere Favoriten von der Wilden Dose bekommen.
Die Wilde Dose hat regionales Wild in absolut leckerer Form, aber auch dort erreichte mich gestern die traurige Nachricht, dass die Wurst in Dosen nicht mehr hergestellt wird.
Leider, aber soweit ich auch mitbekommen habe, wird es das Fleisch und die leckere Bratwurst weiterhin geben.
Leider aber nicht mehr bei uns im Regio-Lädchen, aber dann hoffentlich auch bald wieder in ausreichender Menge bei REWE in Hettenleidelheim (Hettrum).
Ein besonderer Genuss ist die Wild-Riesling-Parmesan Bratwurst.

Der Skotti ist also weiterhin kräftig im Einsatz, aber auch der Jones von Burnhard bruzzelt uns die ein oder andere Leckerei 🙂

Wir werden mal die beiden Grills „gegenüberstellen“ und von unseren Erfahrungen berichten.
Einen gravierenden Unterschied habe ich schon bemerkt und da konnte der Skotti absolut punkten.

REHsch mich net uff!

REHsch mich net uff! Shirt

Ein Design zum 90. Geburtstag meiner Omi.

Meine Omi ist die Tage 90 Jahre alt geworden. Was schenkt man zu einem solchen Jubiläum? Nach einigem Grübeln war es klar, dass es eine Einkaufstasche sein muss. Denn meine Omi hat wohl die größte „Sammlung“ an Einkaufstaschen die ich kenne UND sie braucht immer wieder eine Einkaufstasche.

Meinem Bruder und mir erzählte unsere Omi in unserer Kindheit immer Geschichten von den „Rehscher“, dem pfälzischen Plural von den Rehen.
In den Geschichten waren die Hauptakteure von unterschiedlichen Abenteuern, die sie sich aus den Fingern sog, immer die Rehscher.

Nachhaltiger Shopperbag mit unserem Design

Der Aufdruck ist aus super kuscheligem und edlem Flock, der nicht nur super aussieht, sondern sich auch noch super anfasst.
Das Shirt war eher ein „Zufall“, da mir das Ergebnis der Tasche so gut gefallen hat, dass ich mir den Druck unbedingt noch auf ein Shirt pressen musste.

Aber nicht nur mir und meiner Familie gefällt unser Design, welches wir natürlich auch wieder beim DPMA angemeldet haben, sondern erfreut auch immer mehr Kunden von uns.

Die Tasche, die wie unsere anderen Produkte aus den hochwertigsten Rohstoffen fair und nachhaltig produziert werden, kann man für 8 Euro und das Shirt in den Größen S – 5XL in unserem Shop erweben.
Bei den Shirts empfiehlt es sich, eine Nummer größer zu bestellen, denn die Shirts fallen etwas kleiner aus.

Über die Entstehung haben wir auch auf unserer KönigskindDesigns Webseite / Blog geschrieben: Blogbeitrag auf den wir gerne auch hinweisen 🙂

Unser neues Familienmitglied

Skotti ist da und das genau passend zu meinem Geburtstag 🙂
Für alle die Skotti noch nicht kennen sollten, Skotti ist wohl die geilste Erfindung seit der Entdeckung des Feuersteienes!
Skotti ist ein steckbarer Grill mit geringem Packmaß und wesentlich geiler als ein Hobo.

Als Bratortermittler und Liebhaber unserer schönen Pfalz, sowie dem Rest der Welt kann man nun alles Geniale verbinden.
Der Skotti ist super schnell aufgebaut und kann mit dem Gasbrenner fast überall verwendet werden.
Fast? Naja, an der Tankstelle oder Bohrplattform würde ich ihn jetzt nicht einsetzen, aber bei einer geilen Wanderung durch die Weinberge und den Pfälzerwald, oder am Strand definitiv!

Die Tage durfte ich auch Christian Battel, der Erfinder des Skottis, kennenlernen. Was ein geiler Typ! Absolut ein angenehmer Mensch mit dem man gleich auf der gleichen Wellenlänge ist. Menschen von denen man sich definitiv mehr auf der Erdkugel wünscht.
Christian ist super cool unterwegs, liebt geniale Sachen und das merkt man beim Skotti und die restlichen Produkte bei www.skotti-grill.eu

Ein geniales Video, beim dem Christian Skotti und die Entstehungsgeschichte erzähl findet ihr hier:

Zuviel vom Video und Skotti versprochen? Ich weiß, eher untertrieben 🙂

Besonders gefallen hat mir bei dem Video das Zitat von Christian „…das Umsetzen bekloppter Ideen“.
Genau solche Menschen rocken! Eben nicht darauf zu hören was manche Menschen denken, die dir erzählen was nicht geht, sondern es einfach machen.

Skotti mit Cap und Skotti-Gaskartusche

Ich freue mich auf viele tolle Erlebnisse mit unserem neuen Familienmitglied 🙂

Tausend Dank!

Tausend Dank
Durch Euch könnten wir den 1.Platz und somit 1.500 Euro für die Bolzplatz-Erweiterung erreichen 👍

Das Bild zeigt in der Tat nicht alle Codes an, die wir in der letzten Zeit erhalten haben, oder selbst sammelten.
Zahlreiche Codes hatten wir per #WhatsApp #Facebook #Instagram und Co. erhalten und haben sie fleißig eingetragen.

Auch bei anderen Projekten konnten wir somit helfen, da wir sogar am Samstag noch 1000 Stimmen Vorsprung hatten.

Insgesamt, so schätze ich, haben wir durch das tolle Netzwerk, Euch ♥️, rund 4.500 Stimmen eingetragen (vielleicht auch mehr).

Danke ♥️

Noch 6 Tage…

Wir sammeln fleißig weiter Stimmen für die Erweiterung des Bolzplatzes an der FeG und hoffen, dass wir den ersten Platz auch weiterhin bis zum Ende halten können.

Hier geht es direkt zum Projekt und wo ihr die Stimmen / Codes für uns abgeben könnt: Aldi

Natürlich wünschen wir auch der Stadtmission und der Basketball-Abteilung des TVK die aktuellen Plätze zu halten können.


70. Residenzfest

Das 70. Residenzfest steht bevor 🙂

Am 13. August ist es dann endlich wieder soweit zur Pfälzischen Gemütlichkeit.

Zeig deine Liebe zu Kibo und zum Residenzfest mit unserem Resi-Merch.

Pro verkauftem Resi-Bag gehen 1,50€ und pro verkauftem Resi-Shirt 2,50€ als Spende an die Skaterbahn Kibo.

Besondere Materialien, nachhaltig produziert und nachhaltig in Kibo mit Liebe veredelt rocken dein Resi-Outfit.

Die Shirts und Bags könnt ihr in unserem Shop: https://koenigskinddesigns.com/…/ols/categories/resi-merch

Oder auch bei Weinschlößchen im Weingut Michel-Roos in Ilbesheim. Danke Alex, dass du auch hier wieder genial Unterstützung bietest.

Sowie bei Armin Kleinichen im Foto Express Kirchheimbolanden (Apothekerplatz).

Joachim Didier du fehlst, auch hier.

Wir werden versuchen, dass wir deine tollen Arbeit und Engagement weiterführen. Danke auch an alle, die uns bestärkt haben weiter zu machen ♥️

P.S. Unser Residenzfest findet sicherlich auch bald Einzug in den Veranstaltungskalender von Visit Kirchheimbolanden, oder? 😉

P.P.S: T-Shirts gibt es als Standard in den Farben weiß und Schwarz.

Die Resi-Bags in diversen Farben.

Eine Besonderheit bei den „Outlets“:
Auch gerne mal Farben/Kombinationen die etwas abweichen 🙂

Joachim, Du fehlst!

Gestern, der 9.06.2022 wurde ein sehr trauriger Tag.
Ein wunderbarer Mensch, Freund, Visionär und „farbenblinder“ Kommunalpolitiker ist bei einem Flugzeugunglück gestorben.

Joachim Didier zählt zu den Menschen, die ein tiefes Loch hinterlassen.
Mein letzter Beitrag über die Organisation vom Volleyballfeld auf dem Schillerhain ist erst ein paar Tage her, bei dem wir gemeinsam mit Joachim gemeinsam an einer tollen Aktion teilhaben durften.

Ich kann es noch immer nicht fassen und recht in Worte packen.
Bereits bei der „Eilmeldung“ durch den SWR, die mich gestern auf dem Mobiltelefon erreicht hatte, trat ein sehr ungutes Gefühl auf.
Denn Joachim und Tobias waren gemeinsam dabei den UL-Schein zu machen. Joachim hatte ich direkt eine WhatsApp geschickt, da ich Tobias nicht bei der Arbeit stören wollte und das „nur durch ein ungutes Gefühl“.
Die WhatsApp ging bis heute nicht raus, aber mein ungutes Gefühl hat sich leider durch eine Nachricht eines alten Freundes bestätigt.

Es war für mich immer eine Freude mit Joachim gemeinsame Ideen und Themen zu besprechen.
Gemeinsam Themen „farbenblind“ anzugehen und Lösungen zu suchen, statt Probleme den Vorrang zu geben.

Joachim, Du fehlst!
Eines Tages, so hoffe ich, sehen wir uns wieder.

Artikel beim SWR

Seite 1 von 35

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén